Dorje Shugden Praktizierenden wird medizinische Hilfe und Freundschaft verweigert

Bericht aus Südindien vom 7. November 2008

1. Buddhistischen Mönchen wird in ihrem eigenen Kloster medizinische Hilfe verweigert.
Im Kloster Ganden Lachi gab es ein Treffen, um über die Apotheke des Shartse Klosters zu beraten. Sie kamen zu diesem Beschluss:

“Die Apotheke hat eine Verbindung zur Dholgyal-Organisation [Dholgyal ist eine abwertende Bezeichnung für Dorje Shugden] und einige Shugden Mönche kommen zu dieser Apotheke. Deshalb muss die Apotheke ein Schild an der Tür anbringen, dass mitteilt, dass Shugden-Verehrern der Zutritt nicht gestattet ist.”

Mitteilung der Klinik des Klosters Gaden Shartse

Mitteilung der Klinik des Klosters Gaden Shartse

Öffentliche Bekanntmachung der Klinik

(Übersetzung des tibetischen Textes)

An die Öffentlichkeit

Die Mönche des Klosters Gaden Shartse Thösam Norling haben bereits Schwüre und Unterschriften geleistet, mit denen sie erklären, dass sie niemals irgendeine spirituelle oder materielle Beziehung mit denen aufrechterhalten, die Dholgyal verehren. Deshalb geben wir bekannt, dass die Anhänger von Dholgyal, wer auch immer sie sind, keinerlei Zugang zur Klinik des Klosters haben, weder direkt, noch indirekt, noch in anderer Form.

Gaden Shartse Norling Clinic Association

(Diese öffentliche Mitteilung stammt vom 20. November 2008. Die gleiche Mitteilung wurde an der Bücherei des Klosters Shartse angebracht)

2.  Gezielte Zerstörung von Freundschaften zwischen buddhistischen Mönchen
Am 11. November 2008 hat das Kloster Shartse ein Treffen einberufen, an dem der Abt, der Disziplinmeister, der Gesangmeister usw. teilnahmen. Der Gesangmeister Tenzin Namdak hat nach Berichten gesagt:

“Einige Shugden-Verehrer und Nicht-Shugden Verehrer sind immer noch befreundet, genau wie vor der Trennung. Sie fahren auf Motorädern und in Jeeps zusammen. Wir sollten diese Freundschaft und Gemeinschaft zwischen Mönchen von Shar Gaden und Ganden Shartse stoppen”

Dieser letzte Bericht ist sowohl schmerzlich als auch Anlass zur Hoffnung, denn er zeigt, dass vielleicht alles sehr schnell zur Normalität zurückkehrt, sobald der Dalai Lama sein unrechtmässiges Verbot der Shugden-Praxis aufgehoben und die Hexenjagd auf Shugden-Praktizierende eingestellt hat. Dieser und andere Berichte aus Indien zeigen, dass niemand mit dem Verbot glücklich ist, weder Shugden-Praktizierende noch andere, und die Äbte usw. folgen dem Verbot nur, weil es von der Exilregierung und dem Dalai Lama erlassen wurde. Wie im Bericht des Nachrichtensenders Al Jazeera vor kurzem gezeigt wurde, sagte der Dalai Lama:

“Vor kurzem haben die Klöster furchtlos, wo immer notwendig, Schugden-Praktierende ausgestossen. Ich unterstütze ihre Aktionen voll und ganz. Ich lobe sie. Wenn die Klöster es schwierig finden, harte Massnahmen zu ergreifen, sagt ihnen, der Dalai ist dafür verantwortlich.”

Mitteilung des Klosters Gaden Shartse

Mitteilung des Klosters Gaden Shartse

Wichtige Mitteilung
(Übersetzung des tibetischen Textes)

An die Öffentlichkeit

Die Mönche des Klosters Gaden Shartse Thösam Norling haben bereits Schwüre und Unterschriften geleistet, mit denen sie erklären, dass sie niemals irgendeine spirituelle oder materielle Beziehung mit denen aufrechterhalten, die Dholgyal verehren. Deshalb geben wir bekannt, dass die Anhänger von Dholgyal, wer auch immer sie sind, gebeten werden, das Kloster nicht zu kontaktieren, weder direkt, noch indirekt, noch in anderer Form.

Gaden Shartse Thoesam Norling monastery

(Diese undatierte Mitteilung wurde am 19. November angebracht. Die gleiche Mitteilung wurde an der Bücherei des Klosters Shartse angebracht.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: